Donnerstag, 24. April 2014

RUMS #17/14 // Lockenwickler

 

RUMS - Rund ums Weib am Donnerstag 

RUMS ist ein Blog-Projekt von Muddi extra auf einem eigenen Blog http://rundumsweib.blogspot.de

Jeden Donnerstag wird gepostet, was Frau für sich selber genäht, gestrickt, gehäkelt, gebastelt, geklöppelt oder sonstwie gehandarbeitet hat.

~.~.~.~.~ 

 

Habt ihr schon mal versucht mit Lockenwicklern zu schlafen?

Eine ganze Nacht lang?
Einmal und nie wieder.

Naja, dann hab ich noch solche "Schaumstoffnudeln" zum in die Haare drehen gehabt, aber das hat irgendwie auch nicht so gehalten wie gewünscht.

Also hier mein Versuch, Chici-Nici-gerechte Lockenwickler zu nähen, die Locken machen und mich nachts schlafen lassen.

ein wenig Schaumstoff zerschnibbelt

 

 ein wenig Stoff zerschnibbelt


ein Röllchen rollen und dann etwas zusammen nähen und einen Klettverschluß anbringen





und schwupps hat man solche netten kleinen Teile




und dann erfolgte noch die ultimative Testnacht


Und siehe da, es lockt sich!



Und weils so schön ist, hier mal die ganze Lockenpracht.

    
 Und nein, das ist kein Ombre-Look, ich muss einfach bloß mal wieder Haare färben :P

noch eine Linkparty:
Art.of.66



Kommentare:

  1. Ja, tolle Haare. Kann man mit den Dingern echt schlafen? Als ich noch lange Haare hatte, habe ich mit so weichplastik Dingern - original aus den 70ern von Mama - geschlafen. Das ging gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab super geschlafen. Und obwohl ich gedacht habe, wenn ich aufwache liegen alle Wickler um mich herum, saß alles noch schön im Haar.
      Ich muss jetzt nur noch mal zum Friseur, stufiger schneiden, denn es ist schon sehr viel Wolle auf dem Kopf und viel zu schwer für die Locken. Bisschen länger halten könnten sie schon! ;)

      Löschen
  2. Wow, was für eine Haarpracht!
    Das ist eine tolle Idee, sich die Wickler selbst herzustellen, ich habe nämlich auch noch nicht die optimalen Dinger gefunden.
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße von Heike
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ups, sorry, einmal Grüße hätten auch gelangt. ;-)

    AntwortenLöschen