Montag, 1. Dezember 2014

Willkommen im Dezember! Und hallo Bauchzwerg.

Hallo meine Lieben.

Ich hoffe ihr habt gestern einen schönen ersten Advent gehabt.

Ich melde mich mal halbwegs zurück, der eine oder andere hat bestimmt die himmlische Ruhe auf dem Blog gemerkt und hat gedacht in bin in den Winterschlaf gefallen.

Aber nein, ganz so ist es nicht. Die letzte Zeit war mir nur derart schlecht und müde und es ging gar nichts mehr. Und das aus gutem Grund.

Es gibt nämlich Zuwachs, und zwar hat sich ein Bauchzwerg angemeldet, der im nächsten Jahr die Familie komplett machen wird.

Mittlerweile kann ich den Kopf schon wieder heben, bin aber oft noch schlapp und müde.
Auch jetzt noch, habe ich Mühe den Gang zur Nähmaschine anzutreten. Abendliches Häkeln auf dem Sofa geht schon ab und zu, wenn mich nicht das Sandmännchen zuerst erwischt.

Ich hoffe also, demnächst wieder mehr zu posten und euch einiges zeigen zu können.

Ich wünsche schon mal eine schöne Vorweihnachtszeit, macht es euch gemütlich!
Und viel Spaß beim Türchen öffnen.



Kommentare:

  1. Oh, ein Baby! :) Wie schön! Herzlichen Glückwunsch!

    LG Leela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,

    ich freue mich so sehr mit Dir und wünsche Dir eine wunderschöne gemütliche Vorweihnachtszeit.
    Alles Liebe und Gute für Dich und Euren Bauchzwerg.

    Allerliebste Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank und auch dir eine wundervolle Adventszeit!

      Löschen
  3. Toll, herzlichen Glückwunsch. Das rechtfertig jede Pause. Wann kommt denn dann das Kleine? Dann werden wir sicher bald viele Babysachen hier gezeigt bekommen.

    annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Ende Mai 2015 solls soweit sein. Meine Pinterest Wand und mein Kopf sind schon voller Ideen, ich will mich dann tätsächlich daran wagen minikleine Babysachen zu nähen! :)

      Löschen
  4. Glückwünsche, eine gute Zeit euch allen! LG ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Eine spannende Zeit. Ich wünsche dir alles Gute für den weiteren Schwangerschaftsverlauf. Und drücke dir die Daumen, dass die körperlichen Beschwerden bald besser werden.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja schon besser zum Glück. Die Übelkeit in den ersten drei Monaten ist abgeflaut, worüber ich auch sehr froh bin. Mal schauen was noch so kommt! :)

      Löschen